Weltkontinenztage

Am 29. Mai fand in der Praxisklinik am Johannisplatz zum wiederholten Mal ein Patientenforum von Dr. Kempe und dem St. Georg statt. Es umfasste die unterschiedlichsten Probleme und war gut besucht.Nach der Begrüßung von Dr. Kempe und einem Grußwort von Frau Bischof, der Leiterin unserer SHG. sprach in Vertretung für Frau Dr. Zaiß Herr Dr. Kempe zum Thema Reisen trotz Harninkontinenz. Er betonte, dass vor allem die richtige Planung ist.
Herr Dr. Buhtz erläuterte den Blasenersatz nach operativer Blasenentfernung. Er nannte Gründe für die Entfernung der Harnblase und ging auf nasse und kontinente Harnableitung ein. Interessant war sein Hinweis, dass es keinen künstlichen (Plaste) Ersatz gibt, aber man dabei ist, körpereigenes Gewebe zu züchten.
Chirurgische Therapie der Stuhlinkontinenz war das Thema von Herrn Dr. Junghans. Er sprach zu Ursachen und chirurgischen Maßnahmen der Stuhlinkontinenz.
Selbstkatheterismus als mögliches Therapieangebot stellte uns Frau Weinhold vor. Sie versuchte, uns die Angst davor zu nehmen. Sehr anschaulich erläuterte sie, wann Selbstkatheterisieren angebracht ist, wann nicht und welche Vorteile es hat. Bei der Auswahl der Katheter kommt oberste Priorität der Oberfläche zu, das heißt der Gleitfähigkeit.
Vertreter der Firma Buck stellten Elektrostimulation als eine Form von Beckenbodentraining vor. Biofeedbacktraining ist aktives Training, Elektrostimulation passives Training.
Neues aus dem Medizinbedarfshandel erfuhren wir von einer Dame vom Gesundheitshaus Lesti.
Zum Abschluss ging Herr Dr. Kempe auf das neue Medikament Betmiga ein. Er und andere Ärzte konnten damit schon vielen Patienten helfen. Leider wurde Betmiga überraschend vom Markt genommen. Ein Medikament muss einen Zusatznutzen aufweisen. Der ist bei Betmiga angeblich nicht gegeben. Dabei werden Äpfel mit Birnen verglichen, denn Betmiga verfolgt einen völlig anderen Therapieansatz.
Die aufgetretenen Fragen zu den einzelnen Themen wurden von den Referenten unmittelbar nach ihrem Vortrag beantwortet.

shg_leipzig