Veranstaltung im Dezember 2019

Eigentlich feiern wir im Dezember den Jahresabschluss in gemütlicher Ruhe. In diesem Jahr haben wir die Veranstaltung verschoben und begrüßen im Januar das Jahr 2020.
Stattdessen kam am 09. Dezember Frau Dr. Völker zu uns und sprach zum Thema „Was macht Narkose mit meinem Gehirn?“. Wir haben die Veränderung nicht bereut.
Das ist noch ein sehr junges Feld. Die OP ist gelungen, der Patient aber verwirrt. Was nun?
Man unterscheidet kognitives Defizit (POCD) und Delir. Delir ist ein akuter Verwirrtheitszustand. Auch nach der Entlassung können noch Einschränkungen bestehen. Bei POCD wurden auch 3 Monate nach der OP noch Probleme bei einigen Patienten festgestellt.
Als Risikofaktoren bzw. Ursachen gelten das Alter (> 60 Jahre), Frailty (Gebrechlichkeit), niedriger Bildungsstand, Alkoholabhängigkeit, lange OP-Zeit bzw. Revisions-OP, Komplikationen, Katheter, Fixierung, Immobilisierung, Medikamente. Beim Frailty-Syndrom besteht ein 8-fach erhöhtes Risiko für Delir. Noch nicht abschließend geklärt ist, ob auch die OP-Art bzw. die Anästhesieform einen Einfluss haben. Zum Teil entsteht auch ein Delir bei Krankenhausaufenthalt ohne OP.
Was kann ich als Patient tun?
Ich sollte abwägen zwischen OP-Nutzen und POCD- bzw. Delir-Risiko, mich auf die OP vorbereiten. Vor der OP kann ich trotzdem zum Sport gehen und mir evt. sogar ein Rezept für vorbereitende Physiotherapie besorgen. Man sollte vor der OP auf Schlafmittel (außer pflanzliche) und Beruhigungstabletten möglichst verzichten, Routinen beibehalten und sich „hochscheuchen“ lassen. Es ist wichtig, geistige Stimulation bereitzuhalten, Besuch zu organisieren und in der Klinik über seine Sorgen zu sprechen.
Wie können Angehörige helfen?
Sie sollten vorhandene Hörgeräte/Sehhilfen anbieten, verbale Orientierung geben, den Patienten geistig fordern, auf Essen und Trinken achten und für zu Hause Unterstützung anbieten.
Fazit:
Delir und kognitive Einschränkungen nach OP/Narkose und Klinikaufenthalten sind nicht zu unterschätzen…leider aber schwer zu vermeiden.