Veranstaltung im September 2017

Nach der Sommerpause begannen wir die Veranstaltungen der Selbsthilfegruppe mit einer Stadtrundfahrt.

Am 11. September begrüßte uns um 13.30 Uhr eine Stadtführerin vor der Leipzig-Information in der Katharinenstraße. Zuerst erläuterte sie uns während eines Stadtrundgangs die Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Leipzig.

Gegen 14.30 Uhr bestiegen wir an der Thomaskirche einen Bus und es ging durch die Stadtbezirke.

In deutscher und englischer Sprache hörten wir viel Wissenswertes. Zum Teil wurde Bekanntes aufgefrischt, aber wir sahen auch die Neuerungen der letzten Jahre.

Völkerschlachtdenkmal, Deutsche Bücherei, Sportforum, Waldstraßenviertel, Zoo, Clara-Zetkin-Park und Kleinmesse kennt sicher jeder Einwohner. Interessant sind aber auch das Panometer, das MDR-Gelände, die Lofts in ehemaligen großen Industrieanlagen der Stadt oder die Neuerungen im Zoo.

Nach insgesamt 2,5 Stunden wurden wir auf dem Augustusplatz vor der Oper und dem neuen Universitätsgebäude verabschiedet.

Wir ließen den Nachmittag dann noch im Cafe Alex ausklingen.