Veranstaltung im April 2017

Am 10. April 2017 konnten wir bereits zum dritten Mal Frau Mueller begrüßen. Sie arbeitet ehrenamtlich als Seniorensicherheitsberaterin. In dieser Funktion untersteht sie dem kriminalpräventiven Dienst und erhält dort regelmäßige Anleitungen.

Am 10.04.17 stand das Thema „Geld“ im Mittelpunkt. Es sind mehrere neue Geldscheine in den Verkehr genommen worden. Sie enthalten erhöhte Sicherheitsmerkmale, um die Möglichkeit des Fälschens weiter zurück zu drängen.

Frau Mueller erläuterte uns an echten Geldscheinen diese neuen Merkmale. Geldscheine soll man fühlen, sehen, kippen, um diese Merkmale zu erkennen. Echtes Geld hat außerdem keine weißen Stellen und färbt ab. Jeder sollte von der Prüfung der Scheine Gebrauch machen, denn wer gefälschtes Geld weitergibt (auch unbewusst) macht sich strafbar.Auch Münzen werden gern gefälscht. Echte Münzen sind nur schwach magnetisch.

Die EC-Karte muss man sicher aufbewahren. Beim Geldabheben am Automaten Abstand halten und auch Abstand fordern, die PIN abdecken und bei größeren Summen möglichst eine Begleitung mitnehmen.

Dann beantwortete Frau Mueller geduldig unsere Fragen. Sie drehten sich nicht nur um das Geld.

Es ging auch um die Sicherheit in und an der Wohnung (bzw. dem Haus), den Enkeltrick und andere Machenschaften, um private Dinge zu erfragen. In der Regel dienen diese dazu, die Gegebenheiten auszuspähen und für spätere Straftaten zu nutzen.

Frau Mueller gab uns viele wertvolle Tipps zum Schutz unseres Eigentums und unserer Unversehrtheit.