Bildungsfahrt nach Bad Elster

Am 23.Mai führte uns unsere diesjährige Bildungsfahrt nach Bad Elster. Nach einer Fahrt von ca. drei Stunden, inklusive einer kleinen Unterbrechung, begrüßte uns Frau Geißensetter in der Vogtlandklinik Bad Elster. Diese Einrichtung beinhaltet die Fachgebiete Orthopädie, Gynäkologie und Urologie. Die Hauptbehandlungsmethoden beruhen in Bad Elster auf dem Einsatz von Moor und Heilquellen. In der Vogtlandklinik will man den Menschen als Ganzes sehen und nicht auf einzelne Symptome reduzieren. So kommen Physio- und Psychotherapie zum Einsatz, spielen Ernährung und Kultur eine Rolle.

Frau Stark, die leitende Psychologin, sprach zu uns über Lebensfreude trotz Erkrankung und erläuterte den Umgang mit Inkontinenz aus psychologischer Sicht. Sie betonte, dass sich Inkontinenz und Lebensfreude nicht ausschließen. Ich sollte mich immer fragen: Was macht mich als Menschen aus? Wie kann ich mir Lebensfreude bewahren? Dazu sollte man positive Beziehungen pflegen und ein soziales Netzwerk aufbauen. Werte können unabhängig vom Gesundheitszustand gelebt werden. So gut es geht, sollten wir aktiv bleiben und Einfluss auf die Inkontinenz nehmen, uns persönliche Ziele setzen und Erfolgserlebnisse schaffen. Gefühle, positive und negative, gehören zum Leben und machen es bunt. Lebensfreude resultiert aus einem ausbalancierten Ausleben von Gefühlen. Es ist aber auch notwendig, ein Sicherheitsnetz für trübe Tage zu schaffen.An jedem Abend sollten wir uns fragen, was gut an diesem Tag war.

Diesem Vortrag folgte eine Hausführung durch die imposanten Räumlichkeiten der Klinik. Der ganzheitlichen Betrachtung des Patienten wird durch die umfangreichen Therapieangebote Rechnung getragen. Beeindruckend war die Wohn- und Arbeitswelt, wo der Patient auf den Umgang mit seinem Handicap zu Hause bzw. im Beruf eingestimmt wird.

Nach dem leckeren Mittagessen erwartete uns Frau Dr. Johne zu einem Rundgang durch die Kuranlagen von Bad Elster. Anschaulich erläuterte sie uns Geschichte und Gegenwart dieses Kurortes und wusste auf jede Frage eine ausführliche Antwort. Auch einen Schluck des Wassers aus den Heilquellen durften wir zu uns nehmen. Wie in den meisten Kurorten bildet auch in Bad Elster der Kurpark mit herrlicher Bepflanzung und Gestaltung Raum für eine gute Erholung.Die neueste Errungenschaft von Bad Elster ist die Therme mit angeschlossenem Hotel.

Den Rundgang ließen wir bei Kaffee und Kuchen ausklingen.
Mit den ersten Tropfen eines Gewitters stand Klaus von der Fa. Liebelt wieder bereit und brachte uns mit dem Bus wohlbehalten nach Leipzig zurück.

So ging ein Tag seinem Ende entgegen, der uns wieder ein schönes Erlebnis und neue Eindrücke gebracht hat.

Veranstaltung im Mai 2016

Reise durch Gondwanaland – die Tropenerlebniswelt im Leipziger Zoo

„Ohne viel Laufen und großes Schwitzen könnt Ihr hier entspannt sitzen. Genießt die Zeit! Wir halten für Euch die schönsten Fotos bereit.“ Mit diesen Worten stimmten uns Frau Kirsten und Frau Schlauch auf den Nachmittag ein.Am 09. Mai zeigten sie uns ihre wunderschönen Fotos aus dem Gondwanaland im Leipziger Zoo. Sie sind Fans dieser Erlebniswelt und haben die Bilder über einen längeren Zeitraum gesammelt. Dazu hielten sie viele interessante Informationen über Flora und Fauna dieses Gebietes bereit.
Gondwanaland wurde am 01.07.2011 eröffnet und wird sicher auch in den nächsten Jahren viele Interessenten finden.