Veranstaltung im September 2015

Nach der Sommerpause ging es am 14.09.2015 mit Schüssler Salzen weiter.
Frau Eichhorn informierte uns, dass bei allen gesundheitlichen Betrachtungen die Atmung eine wichtige Rolle spielt. So begann sie unsere Veranstaltung auch mit Atemübungen.
Erst dann sprach sie zur Bedeutung der Schüssler Salze.
Allopathische Medikamente sind Mineralienkiller. Schüssler Salze ersetzen diese Mineralien. Wie kam Dr. Schüssler dazu? Er lebte von 1821 bis 1898, war Sprachwissenschaftler und entdeckte beim Übersetzen von Medizintexten sein Interesse für Medizin. Er untersuchte die Asche von Verstorbenen (enthält Mineralien) und erfragte bei den Angehörigen, an welchen Krankheiten die Verstobenen gelitten hatten. Wenn der Körper nicht mehr im Fluss ist entstehen Dysbalancen, diese Führen zu Krankheiten, die in den Zellen markiert sind. Durch diese Dysbalancen werden Mineralien „weggefressen“ und es entsteht ein Mangel. Es gibt auch Überschuss an Mineralien und trotzdem Probleme, weil der Überschuss nicht abgebaut werden kann. Wenn der Körper also nicht mehr im Fluss ist, entstehen neue Informationen.Bei Schüssler Salzen ist immer basisch und sauer kombiniert. Geläufige Potenzen sind D6 und D12. Man sollte Schüssler Salze 6 Wochen einnehmen, 2 Wochen Pause machen, 6Wochen einnehmen …
Ursachen für Blasenkrankheiten sind :
-allgemeine Erschöpfung und Überforderung (Fertignahrung ist z.B. durch Konservierungsstoffe ein Mineralienkiller)
-Übersäuerung (man sollte ein Selbstbetrachtungsbuch führen)
-Strahlen (auch unsichtbare führen zu Blutschwäche, die über das Erbgut weitergegeben wird).
Frau Eichhorn hatte eine Liste vorbereitet, aus der wir erkennen, welche Schüssler Salze für welches konkrete Problem genommen werden sollen.
Frau Eichhorn besprach mit uns weitere Beispiele u.a. zum kreativen Älterwerden und beantwortete unsere Fragen. Außerdem hatte sie uns einiges Material zum Thema ausgeteilt
Den Abschluss bildeten wieder Atemübungen.